Posts Tagged ‘Deutsch’

Deutschprüfungen in Cebu

Samstag, August 20th, 2016

PrüfungszentrumTolle Neuigkeiten! Ab Oktober 2016 können Studenten auf den Philippinen die Deutsch Prüfungen A1, A2, B1 and B2 in Cebu City beim HDC German Knowledge Sprachzentrum absolvieren.

ÖSD steht für „Österreichisches Sprachdiplom Deutsch“ sowie für „Österreich, Schweiz, Deutschland“. Die Namen der drei Länder weisen auf die plurizentrische Ausrichtung der Prüfung hin, also auf die Berücksichtigung der Standardvarianten in den drei deutschsprachigen Ländern.
(mehr …)

Deutschprüfungen

Freitag, Januar 29th, 2016

Prüfung Deutsch Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die nächsten Termine für die Deutschprüfungen (A1, A2, B1, B2) durch das Goethe Institut auf den Philippinen.

(mehr …)

Deutsch – Prüfungen auf den Philippinen

Samstag, August 30th, 2014

PrüfungNachfolgend finden Sie eine Übersicht über die nächsten Termine für die Deutschprüfungen durch das Goethe Institut auf den Philippinen. Die Prüfungen entsprechen den verschiedenen Stufen (A1 bis B2) auf der sechsstufigen Kompetenzskala des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Das Goethe-Zertifikat A1/ Start Deutsch 1 dient nachziehenden Ehegatten als Nachweis der geforderten Sprachkenntnisse, die diese für den Nachzug nach Deutschland benötigen. Das Zertifikat ist auch für die Erteilung des Visums zur Eheschließung (Verlobtenvisum) erforderlich.

(mehr …)

Deutsch A1 – Prüfungen Philippinen

Donnerstag, Januar 10th, 2013

DeutschprüfungenNachfolgend finden Sie eine Übersicht über die nächsten Termine für die Prüfung „Start Deutsch 1“ (A1) durch das Goethe Institut auf den Philippinen. Die Prüfung entspricht der ersten Stufe (A1) auf der sechsstufigen Kompetenzskala des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Das Goethe-Zertifikat A1/ Start Deutsch 1 dient nachziehenden Ehegatten als Nachweis der geforderten Sprachkenntnisse, die diese für den Nachzug nach Deutschland benötigen. Das Zertifikat ist auch für die Erteilung des Visums zur Eheschließung (Verlobtenvisum) erforderlich.

(mehr …)

Deutsch A1 – die nächsten Prüfungstermine

Freitag, September 21st, 2012

Prüfung Deutsch A1Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die nächsten Termine für die Prüfung „Start Deutsch 1“ (A1) durch das Goethe Institut auf den Philippinen. Die Prüfung entspricht der ersten Stufe (A1) auf der sechsstufigen Kompetenzskala des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Das Goethe-Zertifikat A1/ Start Deutsch 1 dient nachziehenden Ehegatten als Nachweis der geforderten Sprachkenntnisse, die diese für den Nachzug nach Deutschland benötigen. Das Zertifikat ist auch für die Erteilung des Visums zur Eheschließung (Verlobtenvisum) erforderlich.

(mehr …)

Nominativ, Akkusativ und Dativ – Wann welchen Kasus verwenden

Donnerstag, September 1st, 2011

DeutschHochdeutsch unterscheidet zwischen vier grammatikalischen Fällen: Nominativ, Akkusativ, Dativ und Genitiv – und drei grammatischen Geschlechtern: weiblich, männlich und neutral. In diesem Artikel soll Hilfestellung für Deutschlerner hinsichtlich der grammatischen Fälle Nominativ, Akkusativ und Dativ gegeben werden.

(mehr …)

Start Deutsch 1 – die nächsten Prüfungstermine in den Philippinen

Freitag, August 26th, 2011

PrüfungNachfolgend finden Sie eine Übersicht über die nächsten Termine für die Prüfung „Start Deutsch 1“ (A1) durch das Goethe Institut auf den Philippinen. Die Prüfung entspricht der ersten Stufe (A1) auf der sechsstufigen Kompetenzskala des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Das Goethe-Zertifikat A1/ Start Deutsch 1 dient nachziehenden Ehegatten als Nachweis der geforderten Sprachkenntnisse, die diese für den Nachzug nach Deutschland benötigen. Das Zertifikat ist auch für die Erteilung des Visums zur Eheschließung (Verlobtenvisum) erforderlich.

(mehr …)

Geschlechter deutscher Substantive

Donnerstag, Juni 30th, 2011

der deutsche Flaggenmann

Die meisten Sprachen der Welt haben Substantive, die entweder männlich oder weiblich sind. In Deutsch werden alle Substantive nicht nur groß geschrieben, sondern auch noch ein drittes Geschlecht hinzugefügt: neutral. Der maskuline bestimmte Artikel ist der, weiblich die, und neutral ist das. Deutschsprachler scheinen einfach zu wissen, ob Wagen der oder die oder das ist. (Es ist der Wagen.) Und sie wissen auch, dass das andere deutsche Wort für den fahrbaren Untersatz das Auto ist. Aber wenn es um Autos nach Markennamen geht, ist es immer der Ford, der VW oder der Mercedes.

Es ist nicht die eigentliche Person, der Ort oder eine Sache, dass das Geschlecht in der deutschen Sprache hat, sondern das Wort, das für die eigentliche Sache steht. Deshalb ist ein „Auto“ entweder das Auto (neut.) oder der Wagen (mask.).

Vergessen Sie eine Verknüpfung des Geschlechts mit einer bestimmten Bedeutung oder einem Konzept. Obwohl Nomen für Menschen oft dem natürlichen Geschlecht folgen, gibt es auch hier Ausnahmen wie das Mädchen (neutral). Es gibt drei verschiedene deutsche Wörter für „Ozean“ – alle mit einem anderen Geschlecht: der Ozean, das Meer, die See! Und Geschlechter lassen sich nicht gut von einer Sprache in die andere übertragen.Das Wort für „Sonne“ ist maskulin in Spanisch (el sol), aber feminin in Deutsch (die Sonne). Ein deutscher Mond ist männlich (der Mond), während ein spanischer Mond weiblich ist (la luna). Es ist genug, um Deutschlerner verrückt zu machen!

(mehr …)

Prüfung Start Deutsch 1 (A1) in Cebu

Donnerstag, Mai 26th, 2011

Cebu Midtown HotelDie nächste Prüfung Start Deutsch 1 (A1) in Cebu wird am 6. und 7. August 2011 durch das Goethe-Institut abgehalten. Anmeldungen zur Teilnahme an diesem Prüfungstermin in Cebu sind bis zum 22. Juli 2011 möglich.
(mehr …)

Deutsche Sprache – Lesen üben

Donnerstag, Februar 24th, 2011

LesenWenn es um das Erlernen einer Fremdsprache geht, sind stets die Fertigkeiten Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben gefragt. Durch die vielfältigen Angebote im Internet ist es heute nicht mehr schwer, diese Fähigkeiten zu üben, vor allem das Lesen und das Hören. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem Lesen.

Lernen soll Spaß machen. Wenn man zum Üben lediglich Lehrbücher verwendet, dreht man sich oft im Kreis mit immer wiederkehrenden Texten, die gezielt auf den Wortschatz des Lernenden abgestimmt sind. Das ist gut für den Anfang, aber auf Dauer langweilig. Schüler sollten sich selbst fordern und lernen, mit Texten verschiedenen Inhalts und Schwierigkeitsgrad umgehen zu können. Denn im Alltag mit der Sprache konfrontiert, gibt es keine auf den jeweiligen Wissensstand abgestimmten Texte.
(mehr …)